Familien Kurzurlaub – Ein Urlaub der sich auszahlt

Kurzurlaub in der Eifel mit den Kleinen und mal ausspannen und sich verwöhnen lassen und das für ganz wenig Geld.

Ein Kurztrip der Extraklasse. Mal in die Eifel mit den Kindern, ausspannen und an etwas anderes als an den alltäglichen Stress auf der Arbeit denken. Kinder unter den Arm gepackt und ins Auto gestiegen. An die Koffer fertig los und ab in den Urlaub.

Ein Kurzurlaub muss nicht immer viel kosten, vor allem nicht, wenn es sich um einen Kurzurlaub handelt. Zum Beispiel mit den Kindern samt Kinderwagen mal übers Wochenende in die Eifel fahren, in einem Hotel einmieten und sich verwöhnen lassen. www.reisehummel.de. Man blättert einfach in den Seiten und sucht sich unter dutzenden Angeboten das passende heraus. Garantiert ist für jeden etwas dabei. Das Angebot ist schließlich groß genug, um für jeden Geschmack etwas bieten zu können. Ob übers Wochenende in einem Freizeitpark oder in einer Metropole wie Berlin mal etwas Großstadtluft schnuppern. Es gibt viele Möglichkeiten einen Kurzurlaub zu planen und vor allem viele Ziele und das für wenig Geld. Kurzurlaub mit Kindern ist schließlich etwas ganz besonderes.

Und gerade für die ist ein Reisehummel Kurzurlaub eine super Entscheidung, denn Kinder bis 13 Jahre können kostenfrei mit reisen und müssen für das Zimmer nichts bezahlen. Das bietet einem schließlich nicht jeder und wer würde damit werben. Reisehummel Kurzurlaub ist eine attraktive Sache für Familien, die mal ein Wochenende in der Eifel, in Hamburg oder Berlin verbringen wollen. Oder auch für Familien, die mehr das Ländliche suchen, die aus dem hektischen Alltag in der Stadt ausbrechen wollen: Die mal etwas erleben und was anderes sehen wollen. Mal raus in die Natur vielleicht. Es lohnt sich zumindest, sich im Internet unter www.reisehummel.de einen ersten Eindruck zu verschaffen und bestimmt ist etwas dabei, was einen interessiert. Der erste Schritt ist zumindest getan und einen Versuch ist es vielleicht wert.

Natürlich ist der Service einer der Extraklasse, deshalb kann man gerade auch vor Ort auf der Seite seinen Kurzurlaub buchen. Das erspart jedem einen anstrengenden und langweiligen Besuch in einem Reisebüro. Man sucht sich ein Angebot heraus, gerade wie man es sich vorstellt und bucht online oder über den kostenlosen Rückrufservice. So einfach kann es sein, einen Kurzurlaub für die ganze Familie zu buchen.

Wer sich also noch nicht entscheiden kann, ob er einen günstigen und luxuriösen Urlaub mit der Familie in einer europäischen Metropole oder einfach nur in einem ländlichen Hotel verbringen will, sollte sich Zeit nehmen und mit der Familie nach dem passenden Angebot suchen. Raus aus dem Alltag und rein ins Vergnügen.

Für 200 Euro in der Lufthansa Business Class nach Dubai

Der Preis klingt unglaublich, ist aber für diejenigen, die geschickt vorgehen durchaus realistisch. Der Trick ist eine optimale Ausnutzung des Kundenbindungsprogramms Lufthansa Miles & More. 

Alexander Koenig, Autor des Buches „First Class & More – Luxusreisen zu günstigen Preisen“ (ISBN: 978-3839103845),beschäftigt sich schon seit vielen Jahren damit, wie man mit Hilfe von Kundenbindungsprogrammen a la Lufthansa Miles & More Reiseluxus erschwinglich machen kann.

In der aktuellen Ausgabe der monatlich erscheinenden Insider-News (47 Seiten, auf www.first-class-and-more.de erhältlich) beschreibt er einen Weg, bei dem man schon für weniger als 200 Euro zuzüglich Steuern und Gebühren in der Lufthansa Business Class mit eigenem Private Bed nach Dubai fliegen kann. Auch andere Ziele sind möglich. So z. B. Südafrika oder USA ebenfalls in Business ab 500 Euro zuzüglich Steuern und Gebühren. Die regulären Preise für diese Strecken betragen zwischen 3.000 und 5.000 Euro.

Beide Wege beruhen auf einer trickreichen Nutzung des Vielfliegerprogramms Lufthansa Miles & More. Allerdings muss man kein Vielflieger sein, sondern jeder Normalreisende kann durch günstigen Meilenerwerb an supergünstige Business und First Class Flüge herankommen. Das Prinzip ist Business Class zum Economy Class Preis fliegen.

Doch es gibt auch jede Menge weitere Aktionen, die der Erwähnung wert sind. So wird aufgezeigt, wie man kostenlosen Zugang zu unzähligen Businesslounges weltweit bekommt, wie man die Sixt Platinum Card gratis erhält, wie man bei jeder zweiten Nacht idealerweise eine Freinacht in den schönsten Hotels weltweit bekommt, wie man bei Hilton und Starwood mit 30% Rabatt bucht, wie man in 5 Sterne Luxushotels für nur 26 Euro die Nacht übernachtet u.v.m. Ein weiteres Highlight sind zwei kostenlose 20 Euro Gutscheine für Lufthansa bzw. Austrian Airlines.

Mehr Infos auf www.first-class-and-more.de

WM 2010 Teilnehmer in Südafrika – Paraguay

Die Republik Paraguay liegt im Zentrum Südamerikas und wird durch Brasilien, Argentinien und Bolivien begrenzt. Der Binnenstaat hat eine Fläche von 406 752 qkm, die vom über 2500 km langen Río Paraguay von Norden nach Süden durchflossen wird. Paraguays bedeutendster Fluss teilt das Land in eine West- und eine Osthälfte. Die Westhälfte ist nur dünn besiedelt und besteht aus den insektenreichen Sumpfgebieten des Gran Chaco, die im Norden in eine halbwüstenartige Buschlandschaft übergehen. Die Ostregion Oriente bildet ein Plateau mit tropischen Wäldern und beherbergt über 97 % der Paraguayer. In insgesamt sechs Nationalparks kann die ursprüngliche Natur des südamerikanischen Landes erkundet werden. Der bedeutendste unter ihnen ist der Chaco Nationalpark.

In Paraguay herrscht subtropisches bis tropisches Klima, die heißesten Monate sind Dezember und Januar.
Paraguay ist die ursprüngliche Heimat der Guaraní-Indianer und wurde im 16. Jahrhundert von Spaniern besiedelt. Der größte Teil der heute 6,5 Millionen Einwohner ist aus der Vermischung dieser beiden Volksgruppen entstanden. Wie die meisten südamerikanischen Länder ist auch Paraguay katholisch geprägt. Amtssprachen sind Spanisch und die Indianersprache Guaraní, die Landeswährung heißt ebenfalls Guaraní.  Die beliebteste Sportart und die einzige Ballsportart, in der Paraguay internationale Erfolge verzeichnen kann, ist Fußball. Seit den 1990er Jahren hat sich das südamerikanische Land viermal in Folge für die Weltmeisterschaft qualifiziert und nimmt auch an der WM 2010 teil. In der Gruppe F muss es sich in der Vorrunde gegen Italien, Neuseeland und die Slowakei behaupten.

Die größte und wichtigste Stadt Paraguays ist die Hauptstadt Asunción mit rund 500 000 Einwohnern im Kerngebiet. Asunción liegt am Río Paraguay und gilt als Zentrum der Industrie, des Handels und der Verwaltung. Bei Touristen und Einheimischen ist es insbesondere für seine riesigen und hochmodernen Shoppingcenter bekannt. Die sehenswertesten Gebäude der paraguayischen Hauptstadt sind unter anderem die Catedral Metropolitana, der Regierungspalast, das Rathaus und der Hauptbahnhof. Im Pantéon de los Héroes werden traditionell tote Kriegshelden aufgebahrt.

Die erst 1957 gegründete zweitgrößte Stadt Paraguays, Ciuadad del Este, ist besonders als Handels- und Einkaufszentrum bekannt. Besonders günstige Einkaufsmöglichkeiten gibt es auch in Pedro Juan Caballero, das allerdings auch als Zentrum des Drogenhandels und Schmuggels traurige Berühmtheit erlangt hat. Die Hauptstadt des paraguayischen Karnevals ist dagegen Encarnación. In der Nähe der Stadt befinden sich zwei ehemalige Jesuitenmissionen, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Das Zentrum des Nordens ist die Stadt Concepción, die direkt am Río Paraguay liegt und auch einen bedeutenden Flusshafen besitzt.
Im Süden des Landes ist die Ruinenstadt von Trinidad besonders erwähnenswert. Caacupé ist dagegen der wichtigste Wallfahrtsort des Landes und ist in eine wundervolle Landschaft eingebettet.

Ein beeindruckendes Naturschauspiel bieten die gigantischen Wasserfälle von Iguazú, auf die man allerdings von Brasilien aus den besten Blick hat. Das größte Wasserkraftwerk der Welt, Itaipú, liegt ebenfalls in Paraguay und versorgt auch das Nachbarland Brasilien mit Strom.

Fotos – moonrungaelj – Fotolia.com

Sarajevo – Der ganze Stolz des Balkans

Die Hauptstadt Bosniens und Herzegowinas erstreckt sich in einer weiten Ebene im Herzen des Dinarischen Gebirges. Die Stadt am Ufer der Miljacka geht auf eine im 15. Jahrhundert gegründete türkische Siedlung zurück und wurde unter osmanischer Herrschaft rasch ausgebaut. Im 16. Jahrhundert galt Sarajevo als schönste Stadt Europas. Wie Du sicher weißt, geriet Sarajevo im Juni 1914 in die Schlagzeilen, als das Attentat auf Erzherzog Franz Ferdinand den I. Weltkrieg auslöste. Ein weiteres dunkles Kapitel in der Vergangenheit Sarajevos begann 1992, als die Unabhängigkeitserklärung Bosniens und Herzegowinas von Jugoslawien zum Bosnienkrieg führte. Bei der Belagerung und den Gefechten um die Stadt fanden 11 000 Menschen den Tod. Heute hat Sarajevo viel von seinem alten Glanz zurück gewonnen und befindet sich in Aufbruchstimmung. Der internationale Flughafen ist täglich per Linienflug von München aus zu erreichen. Im Hochsommer kann es in der Innenstadt sehr heiß werden. Als bevorzuge Reisezeiten gelten das Frühjahr und der Herbst.

bosnien herzegowina bosnia herzegovina

Die Altstadt wird Dich mit ihren Basaren und Moscheen beeindrucken. Die Gazi-Husrev-Beg-Moschee gilt als älteste und bedeutendste Moschee in Bosnien-Herzegowina. Die Kuppelmoschee wird von einem 47 Meter hohen Minarett überragt. Im Hof kannst Du das Mausoleum ihres Namensgebers, des Neffen Sultan Bayezid II., welcher im 15. Jahrhundert über das Osmanische Reich herrschte finden. Vis a vis des Gotteshauses findest Du die 1537 erbaute islamische Hochschule, welche über eine von Kuppeln gekrönte Arkadenhalle verfügt. Ein weiterer historischer Bau ist die Kaisermoschee, welche für die Muslime Sarajevos einen hohen Stellenwert besitzt.

sarajevo

Nicht versäumen solltest Du einen Bummel durch die Bascarsija, den schönsten Teil der Altstadt. In den malerischen Gassen findest Du gemütliche Cafés und zahlreiche Souvenirgeschäfte. Ein beliebter Treffpunkt ist der Sebilj. Die 1891 errichtete historische Brunnenanlage ist meist von zahlreichen Tauben umlagert. Trinkst Du von Wasser des Brunnens, wirst Du nach Sarajevo zurückkehren, so verspricht es zumindest die Legende. Moderne Akzente im Stadtbild Sarajevos setzt das Bürohochhaus Avaz Twist Tower, mit 172 Metern der höchste Bau auf der Balkanhalbinsel. Einen tollen Blick auf die Stadt kannst Du von der Cafeteria in 140 Metern Höhe genießen.

bascarsij  sarajevo

Auch die Museen der Stadt verdienen einen Besuch. An die Belagerung Sarajevos während des Bürgerkrieges erinnert das Tunnelmuseum. Der Tunnel bot während der vierjährigen Belagerung die einzige Möglichkeit, die Bevölkerung mit Nahrung zu versorgen und ist im Rahmen von Führungen zugänglich. Über die Geschichte Bosniens und Herzegowinas kannst Du Dich auch im Historischen Museum schlau machen. Unweit des Flughafens lohnt ein Abstecher ins Erlebnisbad. Im Winter solltest Du Skier im Gepäck haben, drei Skigebiete in den Bergen vor der Stadt garantieren ungetrübten Pistenspaß.

Weitere Infos Hauptstadt Sarajevo

Fotos –.shock.shockGerhard Egger – Fotolia.com