11.000 Euro in der Lufthansa First Class sparen

Bis zum 2. September hat jeder die Möglichkeit, sich mit nur fünf Minuten Aufwand die Grundlagen für Business und First Class Flüge mit bis zu 11.000 Euro Ersparnis zu legen.

Economy Class Flüge sind insbesondere auf langen Strecken sehr beschwerlich. Das gilt umso mehr für große Leute. Geringe Sitzabstände, mäßige Verpflegung, schlechtes On-Board Entertainment. Oft blickt man dann neidisch in den vorderen Teil des Flugzeugs, in dem die Business und First Class Passagiere sitzen. Doch es geht auch anders. Bis zum 2. September gibt es nämlich ein Angebot, das bei geschickter Ausnutzung Luxus zum Sparpreis verspricht. So kann man für maximal 1.399 Euro zu nahezu jedem Ziel in der Welt in der Business Class fliegen und bisweilen sogar in der First Class. Alle Flüge werden dabei von Partnern der Star Allianz ausgeführt. Dies ist der Zusammenschluss von Airlines in einem Bündnis, zu dem auch Lufthansa, Swiss, Austrian, Thai Airways, Singapore Airlines und viele mehr gehören. Einzige Voraussetzung ist eine gewisse zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Flüge. Ein besonderes Highlight sind z. B. First Class Flüge nach Japan. So kann man schon für 1.399 Euro in der Lufthansa First Class nach Tokio fliegen. Der reguläre Preis beträgt gemäß Lufthansa Webseite 12.400 Euro. Man spart also 11.000 Euro! Auch günstig ist Dubai. Man fliegt in diese Stadt der Superlative für nur 1.179 Euro in der First Class. Aber auch ganz abgelegene Ziele wie Hawaii können immerhin noch für 1.399 Euro in der Business Class angeflogen werden. Weitere Ziele sind Nordamerika, Mittelamerika und Südamerika in der Business Class für 1.399 Euro. China und Südafrika in der First Class für 1.399 Euro. Südamerika in der Business Class für 1.399 Euro. Thailand, Malaysia, Singapur und Malediven in Business für 1.289 Euro.

Doch was muss man machen? Die Idee ist eine ganz einfache: Anstatt ein reguläres Ticket zu kaufen, kauft man die Meilen für ein Prämienticket günstig auf und setzt diese dann für einen Prämiengratisflug ein. In der Regel ist der Aufkauf von Meilen an bestimmte Aktionen gebunden und erfordert viel Zeit. So kann man beispielsweise Mobilfunkverträge oder Abonnements abschließen, um an die Meilen zu gelangen. Doch im Moment gibt es eine Aktion, bei der man die erforderlichen Meilen in nur fünf Minuten vollkommen unkompliziert erwerben kann (Eile ist hier geboten). Anschließend können diese Meilen sofort für einen Prämienflug bei einer beliebigen Fluggesellschaft innerhalb der Star Allianz Partner eingesetzt werden (hängt jeweils von Verfügbarkeit ab). Eine detaillierte Anleitung ist auf der First Class & More Webseite (www.first-class-and-more.de) im Rahmen einer Premium-Mitgliedschaft erhältlich. First Class & More ist ein führender Anbieter für die optimale Ausnutzung von Kundenbindungsprogrammen a la Lufthansa Miles & More. Alexander Koenig, Reiseexperte und Geschäftsführer von First Class & More weiß: „Jeden Monat gibt es unzählige Aktionen, die bei geschickter Ausnutzung zu teilweise unglaublichen Ersparnissen führen.“ Ein weiteres aktuelles Highlight sind bis zu 90.000 Lufthansa Miles & More Prämienmeilen gratis. Damit kann man kostenlos in der Lufthansa Business Class in die USA fliegen oder eine Anleitung wie man mit nur 20.000 Statusmeilen den begehrten Star Alliance GOLD Status erhält und mit diesem dann Business- bzw. First Class Check-in, kostenlosen Lounge Zugang für zwei Personen sowie 20 kg zusätzliches Freigepäck bei jedem Flug genießt. Den ähnlichen Lufthansa Senator Status gibt es erst ab 130.000 Statusmeilen im Jahr.

Für alle, die bis zum 2. September 2010 Premium-Mitglied bei First Class & More werden, gibt es zudem ein besonderes Willkommensgeschenk. So wird jedem Neumitglied verraten, wie man günstig und effektiv jede Menge Statusmeilen bei Lufthansa Miles & More generieren kann. Machen Sie einfach einen Wochenendausflug in Europa z. B. nach Rom und erhalten Sie dafür bis zu 18.000 Statusmeilen. Und das alles zu einem Preis von gerade einmal 400 bis 500 Euro. Ideal für alle, denen noch ein paar Meilen zur Qualifikation für den Lufthansa Frequent Traveller oder Lufthansa Senator Status fehlen.

Mehr Infos auf www.first-class-and-more.de

First Class Flug gratis mit Lufthansa oder British Airways

First Class fliegen bedeutet 180 Grad Bett, perfektes Essen, perfekter Service und vor allem: Entspannt am Ziel ankommen. Doch leider hat das Ganze seinen Preis. Wie gut, wenn dieser manchmal umgangen werden kann.

Seit mehr als 9 Jahren setzt sich Alexander Koenig, Geschäftsführer des Online-Portal First Class & More (www.first-class-and-more.de) damit auseinander, wie man durch smartes Vorgehen Luxusreisen zu günstigen Preisen buchen kann. Ein großer Hebel ist dabei die optimale Ausnutzung von Kundenbindungsprogrammen wie Lufthansa Miles & More, Hilton HHonors, Hyatt Goldpassport etc. Doch die wenigsten Reisenden wissen, dass man diese Programme auch perfekt nutzen kann, wenn man wenig reist.

Jeden Monat fasst Alexander Koenig die besten Insider-Tipps des Monats in den Insider-News zusammen. Die Ausgabe August/September, die soeben erschienen ist, beschreibt auf 41 Seiten u.a. drei absolute Top-Angebote.

Zunächst einmal gibt es eine Möglichkeit, bis zu 90.000 Lufthansa Miles & More Prämienmeilen gratis zu generieren und diese dann z. B. für einen First Class Flug mit Lufthansa nach Dubai einzusetzen. Der Schlüssel hierzu sind kostenlose Produkte, für die eine Meilengutschrift gewährt wird.

Ebenso interessant ist ein zweites Angebot. Im Moment wird eine Kreditkarte angeboten, die es erlaubt, bei nur 20.000 Euro Umsatz im Jahr bei optimaler Ausnutzung ein First Class Ticket bei British Airways gratis zu bekommen. Und das jedes Jahr. British Airways bietet bereits in der Business Class horizontale Betten an. Eine bequeme Reise ist vorprogrammiert.

Drittes Highlight sind Übernachtungen in New York, die mehr als 70% unter dem regulären Preis liegen. New York gilt als eine der teuersten Hotelstädte der Welt. Ein 4-5 Sterne Hotel in zentraler Lage kostet eigentlich fast immer 300 bis 400 Dollar pro Nacht. Doch man kann auch günstiger buchen – dank Kundenbindungsprogramm. So bekommt man eine moderne Suite am Times Square in einem der Top 30 Hotels (gemäß Tripadvisor) schon für 90 Euro pro Nacht. Selbst für 70 Euro kann man bereits ein Zimmer auf 4 Sterne Niveau buchen.

Darüber hinaus werden in den Insider-News viele weitere spannende Aktionen beschrieben. So gibt es beispielsweise einen gratis 30 Euro Lufthansa Gutschein, einen Link zu 30% Rabatt bei einer führenden Hotelkette, unzählige Meilenaktionen zur Aufstockung des Meilenkontos, einen Überblick über alle payback Aktionen und vieles mehr. 

Premium-Mitglieder bekommen bei First Class & More die Insider-News jeden Monat gratis zugestellt und können somit auch von sehr kurzfristigen Aktionen direkt profitieren.

Mehr Infos auf www.first-class-and-more.de

Hauptstadt Sofia – Auf in eine der ältesten Stadt Europas

Die Hauptstadt Sofia wurde vor über 7.000 Jahren gegründet und ist somit eines der ältesten Stadt von Europa.  In der wechselhaften Geschichte hat die Hauptstadt von Bulgarien schon zahlreiche Namen getragen, wie Serdica oder Sredec. Heute ist noch die Architektur der vergangenen Jahrhunderten in Sofia zu sehen. Auch war die Stadt immer Anlaufpunkt für viele Menschen aus der ganzen Welt und diese drückten der Stadt ihren Stempel auf. In den verschiedenen Geschichtsepochen entwickelte sich die Stadt zu einer blühenden Stadt mit strategischer Bedeutung. An diesem Ort wurde das Erste Bulgarische Reich ausgerufen und unter der Herrschaft der Slawen begann für Sofia eine Blütezeit.  Nach dem Zweiten Weltkrieg standen Bulgarien und somit auch Sofia unter kommunistischer Herrschaft und 1991 begann die Demokratisierung des Landes.

Als ich das erste Mal Sofia erreichte, war ich fasziniert von den Menschen aber auch von den zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Wenn Du nach Sofia kommst, dann ist der Besuch der Alexander Newski Kathedrale besonders zu empfehlen. Diese Kathedrale ist auch das Wahrzeichen der Stadt und die größte orthodoxe Kirche auf der Welt. In unmittelbarer Nähe findest Du die Boyana Kirche aus dem 10. Jahrhundert. Dieses historische Erbe hat die UNESCO auf die Liste der Weltkulturerben gesetzt.

Die Hauptstadt ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum von Bulgarien. So findest Du hier eine Vielzahl von Universitäten, Museen und Hochschulen. Die Nationale Kunstgalerie solltest Du unbedingt aufsuchen, denn an dieser findest Du zahlreiche verschiedene Exponate alter und moderner bulgarischer Künstler. An der Neuen Bulgarischen Universität haben sich über 7.500 Studenten aus dem In- und Ausland eingetragen. Die 1991 gegründete Universität verfügt über moderne Studieneinrichtungen und ein großzügiges Universitätsgelände. Im Kulturpalast der Stadt gastieren viele Stars aus Bulgarien aber auch aus der ganzen Welt. Das Land Bulgarien ist ja bekannt für seine Folklore und so eine Darbietung bulgarischer Darsteller wird auch Dir sehr gut gefallen.

Die Stadt Sofia besitzt über eine große Anzahl von Hotels der verschiedenen Preiskategorien. Auch einige gute Hostels findest Du in dieser Stadt und diese findest Du auf einigen Webseiten der Reiseveranstalter und Hotelanbieter. Aber wenn Du direkt diese Hotels ansteuerst, findest Du immer ein Zimmer. Die Anreise nach Sofia erfolgt in der Regel mit dem Flugzeug und aus Deutschland starten einige Fluggesellschaften den internationalen Flughafen direkt an. Aber auch mit internationalen Busgesellschaften erreichst Du diese Stadt ganz bequem.

Angekommen in Sofia beeindruckt Dich auch die Umgebung, denn ganz in der Nähe befindet sich das Witoscha-Gebirge. Das nutzen viele Urlauber aber auch viele Einheimische für Ausflüge. So ist der Aufenthalt in Sofia ausgesprochen angenehm und bietet viele Freizeitmöglichkeiten.

Weitere Infos Hauptstadt Sofia

Fotos – Nikoaldorado – Fotolia.com

Foto Impressionen aus La Croix Valmer

Die besten Reiseschnäppchen im August – teilweise 80% sparen

Ob eine Suite in einem Top Hotel von New York für 90 Euro, ein First Class Flug in einer Suite im A380 nach China für 1.400 Euro oder ein 5* Alpenresort im nächsten Jahr zur Hauptsaison für 80 Euro – wer jetzt bucht, gewinnt.

Dass die Deutschen gerne reisen ist weithin bekannt und auch, dass die Deutschen Schnäppchenjäger sind. Umso besser also, wenn es wie im August diesen Jahres unglaublich viele hochklassige Reiseschnäppchen gibt, wie Alexander Koenig, Reiseexperte und Chef des Online-Portals First Class & More (www.first-class-and-more.de) zu berichten weiß.

Ein besonderes Highlight für Kurzentschlossene ist das Partnerangebot von Emirates. Wer seinen Flug ab Athen statt von Deutschland aus bucht, zahlt in der Business und First Class extrem niedrige Preise. So fliegt man beispielsweise im A380 nach China für weniger als 1.500 Euro in der First Class. Auch nach Südafrika geht es in der First Class für 1.800 Euro. Die regulären Preise liegen meist dreimal so hoch. Das Gute ist, man kann auch einen Stop-over in Dubai machen. „Die Stadt hat sich in den letzten zwei Jahren zu einem perfekten Tourismusziel entwickelt. Es bietet die ideale Symbiose aus Sightseeing, Shopping, Erholung, Badeurlaub und Abenteuer“, berichtet Alexander Koenig, der seit vielen Jahren in Dubai lebt und für seine Kunden besondere Dubaitouren anbietet.

Doch natürlich gehört zu einem perfekten Aufenthalt auch die richtige Unterkunft. Auch in diesem Bereich hat der August einige interessante Angebote zu bieten. So gibt es beispielsweise bei den Leading Hotels of the World im Leader’s Club einen Private Sale Aktion mit bis zu 55% Rabatt auf Hotels wie das Banyan Tree in Bangkok. Dieses ist von unzähligen Fotos bekannt, denn es hat das spektakuläre Restaurant auf dem Hoteldach weit über der Stadt. Auch interessant ist die aktuelle Aktion von Hilton „The Great Getaway“. Hier spart man 30% auf die regulären Preise und kann sich dann auch Hotels wie beispielsweise das Waldorf Astoria Collection Rome Cavalieri leisten. Dieses bietet von seiner Dachterrasse und auch vielen seiner Zimmer unvergleichliche Blicke auf die ewige Stadt. Auch nicht zu verachten ist das Angebot des goldpointsplus Programms der Carlson Gruppe. Für jeden zweiten Aufenthalt in Hotels der Ketten Radisson Blu, Park Inn, Park Plaza erhält man eine Freinacht.

Es gibt noch viele weitere Angebote, die teilweise bis in das Jahr 2011 genutzt werden können. Alexander Koenig beschreibt jeweils die besten Angebote in den monatlich erscheinenden Insider-News. Premium-Mitglieder erhalten diese jeden Monat pünktlich zugestellt, damit sie kein Angebot verpassen. Für alle neuen Premium-Kunden hat First Class & More ein ganz besonderes Angebot. Jeder Neukunde erhält ein Dokument mit vier außerordentlichen Reiseangeboten. Diese umfassen:

Golfurlaub: Wie man in einem wunderschönen Schloss zu zweit eine Woche lang für weniger als 600 Euro inkl. Frühstück wohnen kann, um die vielen Golfplätze außenherum zu nutzen.

Skifahren: Wie man in einem der angesagtesten Skiorte in den Alpen auch in der Hauptsaison nächstes Jahr in einem Apartment für 4 Leute pro Nacht deutlich weniger als 100 Euro inkl. Frühstück zahlt.

New York: Wie man in einem der Top 30 Hotels (gemäß tripadvisor) in New York, der nach HRS teuersten Hotelstadt der Welt, eine moderne Suite in superzentraler Lage für nur 90 Euro pro Nacht buchen kann.

Stadturlaub: Wie man in einer angesagten deutschen Stadt bei der Hotelbuchung eines trendigen 5 Sterne Luxushotels pro Nacht bis zu 370 Euro sparen kann.

Foto Impressionen aus Nizza

Wie bereits angekündigt hier der nächste Schwung Fotos aus meiner Lieblingsstadt Nizza.

Foto Impressionen aus Monaco

Hallo liebe Blogleser, ich bin wieder da. Nach zwei Wochen, die leider sehr schnell an mir vorbeigezogen sind, ist mein Urlaub auch schon wieder rum. Hier die ersten Fotos aus Monaco

Star Alliance GOLD Status für jeden

Viele möchten ihn erreichen, wenige haben ihn: Den Star Alliance GOLD Status. Doch es kann ganz einfach gehen, wenn man geschickt vorgeht.

Vielfliegerprogramme wie Lufthansa Miles & More erfreuen sich einer hohen Beliebtheit nicht nur wegen der Meilen, sondern auch aufgrund der verschiedenen Statuslevels, die man erreichen kann. So unterscheidet Lufthansa einen Frequent Traveller, einen Senator und einen HON Circle Status. Während der Lufthansa Frequent Traveller Status dem Star Alliance Silver Status äquivalent ist, ist es bei dem Lufthansa Senator Status der Star Alliance GOLD Status. Star Alliance ist dabei das Kooperationsnetzwerk von Fluggesellschaften, zu denen auch Lufthansa, Austrian Airlines, Swiss, Thai Airways, Singapore Airlines und viele mehr gehören.

Der Star Alliance GOLD Status bringt für den Reisenden erhebliche Vorteile. So kann man am Business oder manchmal sogar am First Class Schalter einchecken, auch wenn man Economy gebucht hat. Man umgeht damit lange Warteschlangen. Man darf auch 20 Kilogramm zusätzliches Gepäck auf Star Alliance Flügen mit sich nehmen. Ideal, wenn man länger in den Urlaub fliegt. Sehr beliebt ist auch der kostenlose Loungezugang in 990 Star Alliance Lounges weltweit – und der gilt für zwei Personen. Oder das Priority Tag, mit dem Ihr Gepäck als erstes wieder auf das Gepäckband kommt. Schließlich darf man auch als erster an Bord des Fliegers gehen.

Die Vorteilsliste ist lang. Daher ist Lufthansa z. B. auch sehr restriktiv bezüglich der Aufnahmekriterien für diesen Status. Man muss pro Jahr 130.000 Statusmeilen erfliegen. Um zu verdeutlichen, was das bedeutet: Für jeden Economy Class Flug in Europa bekommt man in einer normalen Buchungsklasse 1.500 Meilen bei einem Return Flug. D.h. man müsste im Jahr mehr als 80 mal fliegen, um den Status auf diesem Weg zu erreichen. Besser sieht es da aus, wenn man Business Class fliegt. Ein grenzüberschreitender europäischer Flug bringt als Return Ticket 4.000 Lufthansa Miles & More Meilen. D.h. hier geht die Anzahl der Flüge bereits auf ca. 30 zurück, wenn man nicht schon vorher einen Status besaß.

Zu viel für die meisten, daher ist die Frage, ob man Star Alliance GOLD auch mit Lufthansa Flügen schneller und günstiger erreichen kann? Und in der Tat gibt es einen Weg, diesen Status mit bereits ca. 20.000 erflogenen Meilen zu erreichen. Der Trick hierbei ist, dass man auf einem Teil seiner Lufthansa oder anderen Star Alliance Flügen nicht die Lufthansa Miles & More Karte zeigt, sondern die eines anderen Kundenbindungsgprogramms, das einen schneller zu Star Alliance GOLD führt.

Alexander Koenig, Gründer von First Class & More  einer führenden Webseite für Insider-Tipps zum smarten Reisen (www.first-class-and-more.de) hat zur Erreichung des Star Alliance GOLD Status einen Sondernewsletter veröffentlicht. In diesem werden auf 12 Seiten alle relevanten Schritte erklärt. Damit haben viele die Möglichkeit, den begehrten Status zu erreichen, um dann auf ihren Flügen die weiter oben beschriebenen Vorteile zu genießen. Premium-Mitglieder von First Class & More erfahren darüber hinaus auch, wie sich weltweit in den nächsten 18 Monaten Top 5 Sterne Hotels bekannter Hotelketten in nahezu allen Städten weltweit zu unschlagbaren Preisen inklusive Frühstück buchen lassen. Ein Beispiel: Sie wohnen in Paris in einem Luxushotel an der Oper für deutlich unter 100 Euro statt regulär 340 Euro pro Nacht. Das ist dann die perfekte Ergänzung zum komfortablen Fliegen, das der Star Alliance GOLD Status ermöglicht. Mehr Infos auf der First Class & More Webseite.