Wien selbst entdecken

Ein exklusiver Urlaub in einem Hotel in Wien Zentrum ist etwas ganz Besonderes. Wien bietet für wirklich jeden Anspruch einzigartige Sehenswürdigkeiten. So kommt hier Jung und Alt gänzlich auf ihre Kosten. Vor allem aber verliebte Pärchen kommen gerne für ein romantisches Wochenende in die Bundeshauptstadt Österreichs. Unter sanssouci-wien.com findet man viele schöne Lokale, Restaurants und Hotels, die sich einen Besuch verdienen.
Aber auch kulturell hat Wien einiges zu bieten: Zunächst wäre da der Stephansdom, dessen Spitze schon von weit weg aus der Millionenstadt herausragt. Das Kunsthistorische Museum, nebenan das Naturhistorische Museum und davon nicht weit weg das Technische Museum bietet jede Menge historische Schätze. Schätze, die seit Kaiserzeiten gesammelt und streng gehortet wurden, um es einer riesigen Touristenschar zeigen zu können. Man sieht bereits, dass diese Stadt viele Einmaligkeiten anzubieten hat.

Hotelrestaurant

Spielt man in letzter Zeit mit dem Gedanken, welchen Urlaub man sich im Sommer gönnen möchte, so sollte Wien auf jeden Fall in die nähere Auswahl fallen. Alle Fragen zu einem Hotel in Wien Zentrum kann sanssouci-wien.com beantworten. Viele vorteilhafte Angebote werden darin angeführt.
Bei der Wahl des Hotels kommt es darauf an, welchen Lebensstandard man gewohnt ist zu führen. In einem Hotel in Wien Zentrum wird man meistens auf komfortabel ausgestattete Zimmer, ein breit gefächertes Wellness-Angebot sowie auf eine exquisite Küche treffen können. Bei vielen Hotels wird es einem leicht fallen, die Seele so richtig baumeln zu lassen, schließlich wird man darin mit allen erdenklichen Services empfangen. Dabei lässt sich der Alltag vergessen und Stress und Hektik können hinter sich gelassen werden.

Neben dem Aufenthalt im gewünschten Hotel in Wien Zentrum kann man dann all die Sightseeing-Ziele besichtigen. Dabei stehen diverse geführte Touren oder eine eigenständige Besichtigung zur Auswahl. Vor allem wenn man sich selbst auf die Suche nach interessanten Orten in Wien macht, erlebt man die Stadt wie sie wirklich ist.

Am besten man nutzt die zahlreichen Hotelangebote, die auch auf sanssouci-wien.com zu finden sind und genießt den Urlaub in Österreichs Hauptstadt mit allen Annehmlichkeiten.
Häufig findet man das passende Hotel in Wien Zentrum auch ohne Hilfe des Internets. Aber es ist auf jeden Fall einfacher, wenn man bereits weiß, wo der Urlaub genossen werden kann.

Die Masca Schlucht auf Teneriffa

Die Masca Schlucht auf Teneriffa gehört zu meinen TOP 5 Wanderungen in diesem Jahr. Wer die Insel besucht sollte unbedingt diese Schlucht durchqueren und als Belohnung nach einer anstrengenden Tour winkt ein Bad im Kristallklaren Wasser … ein Traum.

Hier ein paar Impressionen die ich mit dem Handy aufgenommen habe.

Panorama Fotos aus Namibia – Mit dem Skoda Yeti in Afrika

Letzte Woche war ich mit dem Skoda Yeti in Namibia unterwegs. Die meisten Reiseberichte, Eindrücke und Fotos findet ihr in meinem trendlupe Blog. Da nicht jeder Leser meinen Lifestyle Blog kennt, habe ich nun einige Panorama Fotos hier hochgeladen. Ein separater Reisebericht aus Namibia wird auch demnächst hier veröffentlicht bis dahin viel spaß mit den Fotos.

Nambia Afrika

Nambia Afrika

Nambia Afrika

Nambia Afrika

Nambia Afrika

Nambia Afrika

Nambia Afrika

Nambia Afrika

Nambia Afrika

Nambia Afrika

Nambia Afrika

Nambia Afrika

Nambia Afrika

Nambia Afrika

Nambia Afrika

Nambia Afrika

Nambia Afrika

Urlaub auf Rügen – faszinierend und vielseitig

Deutschland ist und bleibt immer noch eines der beliebtesten Reise- und Urlaubsziele der Deutschen. Gerade die Küstenregionen an der Nord- und Ostsee und die vielen schönen und ruhigen Inseln werden gerne besucht. Das gilt übrigens nicht nur für den Sommer. Gerade in den kalten Tagen kann man sich auf den Inseln den frischen Wind um die Ohren pfeifen lassen und die ruhige Atmosphäre des Winters genießen.

Eine der beliebtesten Insel ist Rügen. Sie ist mit fast 1000 km² die größte deutsche Insel und ohne zu Übertreiben auch nicht zuletzt wegen der schönen und einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft zu einer touristischen Hochburg in Mecklenburg-Vorpommern geworden. Wer im Sommer eine der Ferienwohnungen Rügen buchen möchte, sollte sich früh umschauen und entscheiden. Denn gerade in den Sommermonaten bedeutet der Badetourismus fast immer eine komplette Belegung der Feriendomizile.

Aber nicht nur der Badetourismus, auch die vielen Sehenswürdigkeiten wie die weiß leuchtenden Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund, die Feuersteinfelder oder das Flächendenkmal auf der Halbinsel Wittow faszinieren jedes Jahr die Besucher. Die Inselgäste besuchen auch gerne die zahlreichen Steilufer, von denen man eine wunderschöne Sicht über die Ostsee genießen kann. Wer lieber auf kulturelles Programm steht, der kommt auf Rügen ebenfalls auf seine Kosten. Ausstellungen, Vorträge oder auch Theatervorstellungen finden das ganze Jahr über statt.

Die rund 580 Kilometer lange und sehr abwechslungsreiche Küste mit den weißen Sandstränden, bewachsenen Hängen oder steinernen Klippen sind auf jeden Fall ein Urlaub wert. Wer also noch ein paar schöne Wintertage an der Ostsee erleben möchte oder auch schon für den nächsten Sommerurlaub buchen will, der sollte sich nach einer schönen Ferienwohnung Rügen umschauen. Sie sind der perfekte Startpunkt für ein paar unvergessliche Tage.

Foto – © af photo – Fotolia.com

Deine Lieblingsstadt als Wandtattoo Skyline

Wandtattoos sind in aller Munde und auch mittlerweile auf vielen Wänden.

Die Vorteile sind ja auch nicht von der Wand, ähhh Hand zu weisen.

  • Verschönerung und Individualisierung der eigenen 4 Wände
  • Kein tapezieren
  • Kein mühsames stempeln von Motiven
  • Wandtattoos sind wiederablösbar
  • Neben –zig Farben und Motiven zur Auswahl auch individuelle Motive (z.B. Namen) möglich.

Zu meinen neusten Favoriten gehört allerdings zurzeit die „Skyline“ Kollektion von wandtattoos.de. Nicht jeder hat das Geld ständig verreisen zu können, um seine Lieblingsstadt von einem geeigneten Aussichtspunkt bei Sonnenuntergang zu betrachten. Nun kann man warten, bis Freunde und Bekannte von ihren Urlaubsreisen wiederkehren um deren Urlaubsfotos sehnsüchtig zu betrachten oder man klebt sich einfach seine Lieblingsstadt an die Wand.

Das“ Wandtattoo London“ fürs James-Bond-Feeling, „New York“ für den Übersee- Fan oder wie wärs mit dem „Wandtattoo Wien“ für die Romantik-Liebhaber. Und  ganz aktuell sogar „München“ für die Oktoberfest- Durstigen. Bei momentan 25 angebotenen Städten ist für fast jeden ist etwas dabei, vielleicht sogar die eigene Stadt.

Also: warum in die Ferne schweifen,… liegt das Gute doch so nah (quasi nur einen Klick)

ADAC Rallye Deutschland Austragungsort Trier

Ganz im Westen Deutschlands liegt Trier, die älteste Stadt der Bundesrepublik.

Gerade einmal 15 Kilometer sind es von hier noch bis zur Grenze nach Luxemburg. Rund 100.000 Menschen leben in der schön gelegenen Stadt an der Mosel. In einem weiten Bogen durchfließt der Fluss das Stadtgebiet. Bis ins Zwanzigste Jahrhundert hinein war die alte Römerbrücke der einzige Weg zum linken Flussufer. Heute schaffen mehrere Brücken die Verbindung. Außerhalb der Stadt erheben sich Weinberge und bewaldete Hänge. Es sind Ausläufer von Eifel und Hunsrück.

Vor dieser Kulisse findet auch in diesem Jahr in der Zeit vom 18. bis 21. August die ADAC Rallye Deutschland statt. Gewertet werden die Rennen auf nationaler und internationaler Ebene. Mit am Start ist auch diesmal das Ford Abu Dhabi Team. Die Rallye führt durch Weinberge ebenso wie durch das historische Trier. Ich bin live vor Ort und versorge euch ab Mittwoch den 17.08.2011, im Trendlupe Blog in der Kategorie Motorsport, mit News & Erlebnissen von der ADAC Rallye Deutschland.


Mit Stolz blickt Deutschlands älteste Stadt auf seine lange Geschichte zurück. Spätestens im Jahr 16 v. Chr. wurde an der Mosel die alte Römerstadt Augusta Treverorum, das heutige Trier, gegründet. Eine alte Inschrift behauptet sogar, dass Trier weit älter sei als die Stadt Rom. Viele historische Bauten erinnern an die Vergangenheit der Stadt. Gebäude wie das alte Stadttor, die Porta Nigra, zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Neben den profanen Kulturdenkmälern, wie Kaisertherme und Amphitheater, sprechen die zahlreichen Kirchen von der religiösen Bedeutung der Stadt. Trier war bereits im dritten Jahrhundert Bischofssitz und damit überhaupt erste Bischofsstadt nördlich der Alpen. Besondere Verehrung finden in Trier die Reliquien des Apostels Matthias und der Heilige Rock, das Gewand Jesu.

Die bekannteste Person, die aus Trier hervorgegangen ist, ist der Begründer des modernen Sozialismus Karl Marx. Ein eigenes Museum erinnert an sein Werk.

Heute übt Trier als Universitäts- und Einkaufsstadt eine wichtige Rolle für das Umland aus. Zahlreiche Weiterbildungsstätten, Firmen und Behörden finden sich in der Moselstadt.

Foto – fotobeam.de – Fotolia.com

Glühweinwandern in Heinsberg

Eine Woche vor Weihnachten reise ich immer mit einigen guten Freunden zum Glühweinwandern ins Sauerland. Dieses Jahr hat uns der Wettergott reichlich Schnee auf dem Wanderweg durch Wald und Wiesen beschert. Der Schnee in er wundervollen Landschaft war für uns alle ein Augenschmaus und bei wundervoller Aussicht und angenehmer frostiger Kälte hat uns der Glühwein besonders gut geschmeckt.

Für alle die unserer Tour gerne mal folgen möchten. Wir starten jedes Jahr in Heinsberg an unserer Übernachtungsstätte (Rucksackherberge oder Arens Tenne). Beide Übernachtungsmöglichkeiten kann ich euch empfehlen, dass Preis Leistung Verhältnis ist bei beiden stimmig.

Von Heinsberg folgen wir dem Rothaarteig bis zum Rhein Weser Turm. Es sind ca. 7 KM bis zum Turm mit einigen Steigungen die aber jeder Wanderfreund, mit guten Wanderschuhen oder zum Wetter passenden Stiefel locker bewältigen kann. Das Essen im Rhein Weser Turm ist absolut schmackhaft und auch hier stimmt der Preis. Probiert einfach mal den gebackenen Camembert, Gulaschsuppe oder wer es süß mag den warmen Apfelstrudel mit Eis.

Der Rückweg vom Rhein Weser Turm ist eine Nachtwanderung vorbei am Panoramapark, bis Heinsberg runter sind es auch ca. 6 KM. Hier einige Fotos von der Glühweinwanderung.

Die montenegrinische Hauptstadt Podgorica

In der montenegrinischen Hauptstadt Podgorica leben 143.000 Menschen, bis ins Jahr 1992 ist die Stadt noch unter dem Namen Titograd bekannt. Mit der Unabhängigkeit Montenegros 1992 erhielt Podgorica seinen urspünglichen Städtenamen zurück, wie sie vor der Umbenennung 1944 durch den jugoslawischen Ministerpräsidenten schon hieß.

Die Stadt liegt in einer flachen Ebene, genau dort wo die Zeta in die Moraca mündet, beide Flüsse fließen durch die Stadt. Der Skutariassee, mit einer Fläche von 369 km² der größte See auf der Balkanhalbinsel, welcher zu 2 Dritteln in Montenegro und zu 1 Drittel in Albanien liegt, ist 15 Kilometer südlich der Hauptstadt gelegen.

In Podgorica gibt es fast durchgängig gute Wetterbedingungen, in der gemäßigten mediterranen Klimazone liegend, sind die Sommer trocken und sehr warm, die Winter mild. Die jährliche Durchschnittstemperatur beträgt 17 Grad.

Podgorica ist nicht nur die Hauptstadt des Landes, sondern hat auch die meisten Kultureinrichtungen vorzuweisen. Zahlreiche Museen laden zu einem Besuch ein, neben dem Naturhistorischen Museum ist das Stadtmuseum das bekannteste, in welchem sowohl Werke zeitgenössischer heimischer Künstler, als auch Bilder des bekanntesten Malers Montenegros Risto Stijovic, besichtigt werden können. Ebenfalls haben viele Theatereinrichtungen hier ihren Sitz, erwähnenswert sind vor allem das Montenigrinische Nationaltheater, das Kindertheater und das Stadttheater.

Die Infrastruktur von Podgorica ist noch ausbaufähig, allerdings hat die Stadt einen internationalen Flughafen, welcher in 14 Kilometer Entfernung vom Stadtzentrum liegt. Auf dem auch als Militärflughafen genutzem Flughafen ist ein jährliches Passagieraufkommen von knapp unter 500.000 Personen zu verzeichnen. Der Flughafen ist mit dem Stadtbus zu erreichen, am Flughafen ist auch eine Haltestation für Züge eingerichtet. Im Nahverkehr von Podgorica sind 2 private Busunternehmen im Einsatz, dies beruht sich auf den Konkurs der städtischen Busgesellschaft im Jahr 2000. Podgorica ist an die Bahnstrecke Belgrad-Bar angebunden, auf knapp 450 Kilometer Länge kann hier zwischen der serbischen Hauptstadt und der montenegrinischen Hafenstadt an der Adria gefahren werden, die komplette Fahrtstrecke dauert 10 Stunden.

Sehenswürdigkeiten von Podgorica sind die über dem Fluss Moraca gespannte Millennium Brücke, welche vor allem durch ihre gigantischen Stahlseile beeindruckt. Die Brücke wurde als Zeichen des Aufschwunges von Podgorica errichtet und gilt ebenso als Wahrzeichen der Stadt wie orthodoxe Kirche Hristovog Vaskrsenja. Das im 12ten Jahrhundert gebaute Gotteshaus befindet sich in einem sehr guten Zustand, hervorzuheben sind die sich im inneren der Kirche befindlichen Fresken, welche im 16ten Jahrhundert entstanden. Auch der in der orientalischen Bauweise errichtete Glockenturm ist sehenswert.

Kulinarisch stehen in Podgorica vor allem Fisch und deftige Fleischgerichte auf der Speisekarte, dazu trinken die Einheimischen gerne Bier oder einen selbstgemachten Obstschnaps.

Foto -> Jürgen Priewe – Fotolia.com

Die weißrussische Hauptstadt Minsk

Die weißrussische Hauptstadt Minsk ist mit 1,83 Millionen Einwohnern die größte Stadt des Landes. Bei Reisen in die Stadt an der Slawitsch, können viele Sehenswürdigkeiten besichtigt werden, das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes hat einiges zu bieten. Bis in das Jahr 1991 gehörte Minsk zu Russland, ehe mit der Unabhängigkeit der Republik Weißrussland, Minsk als dessen Hauptstadt ausgewählt worden ist.
Kulturlieber kommen bei Reisen nach Minsk voll auf Ihre Kosten, hier sind zahlreiche Theater und Museen beheimatet. 19 unterschiedliche Theater gibt es in der weißrussischen Hauptstadt, unter anderem kannst Du Vorstellungen im staatlichen Musiktheater, im staatlichen Puppentheater, im Janka Kupala Theater oder auch im neuen Schauspielhaus besuchen. Die 18 Museen der Stadt ermöglichen es Dir bei Deiner Reis,e einen Einblick in das weißrussische Leben zu gewinnen, besonders erwähnenswert sind das nationale Kunstmuseum, das nationale Museum für die weißrussische Geschichte und das Janka Kupala Literatur und Gedenkmuseum.
Ein besonderes Erlebnis erwartet Dich im weißrussischem Staatszirkus, welcher seinen festen Standplatz in Minsk hat und das ganze Jahr Vorstellungen anbietet.

Bei deinem Urlaub in Minsk musst Du unbedingt dem Bolschoj Theater für Oper und Ballett der Republik Weissrussland einen Besuch abstatten, hier befinden sich das nationale Akademische Ballettheater und das nationale Akademische Operntheater, vor allem die drei Stücke des Künstlers Tschajkowski: Der Nussknacker, Schwanensee und die schlafende Schöne sind sehenswert.

Bei Deiner Reise nach Minsk solltest du einen Abstecher zum Unabhängigkeitsplatz machen, auf diesem zentral gelegenen, rießigen Platz befindet sich das Regierungsgebäude. Eine sieben Meter hohe Statue von Lenin ragt hier in die Luft, weitere interessante Gebäude sind die Universität, die pädagogische Hochschule und die Heilige Simeon. Weitere nennenswerte Gotteshäuser in der weißrussischen Metropole sind die russisch-orthodoxe Kirche Alexandr Newskij und die Kathedrale der heiligen Jungfrau Maria. Die aus drei Schiffen bestehende Kathedrale wurde Anfang des 18ten Jahrhunderts erbaut, im zweiten Weltkrieg sehr beschädigt und Anfang der 90er Jahre wieder errichtet.

Die Altstadt von Minsk zählt zu den schönsten Punkten der Hauptstadt, hier stechen vor allem das Rathaus, das alte Bernadinerinnenkloster und die othodoxe Heiliggeist Kathedrale heraus, ein ehemaliges Zisterzienserkloster.
Einer der Anziehungspunkte von Minst ist der Alexandrowski Park, der Park besteht seit Mitte des 19ten Jahrhunderts. In der Mitte des Parkes befindet sich ein Springbrunnen, welche die Skulptur des Jungen mit dem Schwan darstellt. Eines der bekanntesten Naherhoungsgebiete in Minsk ist der Minsker See, ein von Fichtenwäldern umgebener Stausee.
Wenn Du dich für Fußball interessierst, kannst Du eine Besichtigung des Dynamo Stadions mitmachen, das 1954 erbaute Stadion umfasst 40.000 Sitzplätze und zählt zu den wichtigsten Sportanlagen des Landes. Bei einem Rundgang durch die Katakomben erlebst Du einen Einblick in die glanzvolle Geschichte des Traditionsvereins.

Vielfältiger Urlaub im Saastal: Skifahren, Snowboarden oder Freeriden in Saas Fee

[Trigami-Anzeige]

Schon einmal Urlaub in den Schweizer Alpen verbracht? Nein? Dann wird es aber Zeit!

Egal ob Sommer oder Winter: die Schweiz hat viel zu bieten. Der Sommer eignet sich hervorragend für ausgedehnte Wandertouren in der landschaftlich wunderschönen Bergwelt. Doch auch der Winter hat seine besonderen Reize. Ein Geheimtipp für Winterurlauber ist das Dorf Saas Fee, das mitten in den höchsten Bergen der Schweizer Alpen, in einem Talkessel liegt. Das Gletscherdorf wird auch „Perle der Alpen“ genannt, da es von insgesamt 13 viertausend Meter hohen Bergen umsäumt wird. Seine frische und reine Alpenluft hat Saas Fee aber nicht nur den riesigen Bergen zu verdanken, sondern es ist auch komplett autofrei und damit ein Garant für Erholung und Ruhe.

Außer dem Winterwandern in wunderschöner Umgebung hat die Ferienregion noch viel mehr zu bieten: Die hochalpine Höhenlage ist natürlich eine Garantie für ausreichend Schneespaß und sämtliche damit verbundene Sport- und Freizeitangebote. Wintersportler kommen beispielsweise beim Skifahren, Snowboarden oder Schneeschuhlaufen in Saas Fee voll auf ihre Kosten. Es gibt speziell präparierte Pisten für ungeübte, erfahrene und sehr geübte Skifahrer und Freerider. Ebenso werden für Abenteurer Nacht-Schlittenfahrten veranstaltet, die die Bergwelt noch einmal in einem ganz anderen Licht erstrahlen lassen. Saas Fee ist also für jeden eine Reise wert.

Mehrere Funparks laden nicht nur Sportler und Abenteurer, sondern auch Familien zum Freizeitvergnügen oder zum Relaxen ein. Im Saastal sind nämlich auch Familien herzlich willkommen. Speziell die Ferienregion Saas-Fee wurde beispielsweise vom Schweizer Tourismus-Verband als besonders familienfreundlich ausgezeichnet. So bietet Saas Fee und Umgebung attraktive Familienpauschalen an. Familienfreundliche Hotels, Ferienwohnungen und Restaurants verwöhnen die kleinen und großen Gäste. Doch nicht nur die Infrastruktur unterstützt familiäre Bedürfnisse, sondern auch die Vielzahl von Aktivitäten in jeder Saison.

Über die Homepage können Urlauber ihre Unterkunft ganz nach ihren Wünschen suchen lassen und Angebote direkt auswählen. Mehrere (Wellness-) Hotels verwöhnen ihre Gäste ganz nach Belieben von früh bis spät. Wer unabhängig und flexibel bleiben möchte, der bucht einfach seinen Urlaub in einer Ferienwohnung und profitiert genauso vom zahlreichen Angebot in der nahen Umgebung.

Fazit:

Egal ob ausgiebige Shoppingtouren, Wellness-Programm, Abenteuer, Wintersport, Spiel und Spaß. Alles ist möglich in Saas Fee im Saastal!

Finde heraus, was dir am besten gefällt: Jetzt Ski Urlaub buchen