70% günstiger in der First Class fliegen

Dank einer Insider-Strategie ist es möglich, bei First Class Flügen mit Lufthansa und Swiss bis zu 70 Prozent zu sparen. Dabei lassen sich pro Rundflug bis zu 60.000 Lufthansa Miles & More Statusmeilen sammeln. Ideal zum Erreichen des gewünschten Lufthansa Vielfliegerstatus.

Einmal königlich in der First Class zum geplanten Urlaubsziel oder Meeting fliegen ist für viele ein lang gehegter Wunsch. Doch leider kosten Flüge in der luxuriösen Reiseklasse mitunter 10.000 Euro oder sogar mehr. Dank den Tipps und Strategien des Reiseexperten Alexander Koenig könnte dieser Traum jetzt aber wahr werden. In der aktuellen Ausgabe der „Insider News“, einer Publikation seines Luxusreiseportals „First Class & More“, beschreibt Koenig verschiedene Wege, wie man mit Lufthansa und Swiss in der First Class fliegen, bis zu 70% sparen und dazu pro Reise noch bis zu 60.000 Lufthansa Miles & More Statusmeilen sammeln kann.

Doch damit nicht genug. Zudem zeigt Koenig Möglichkeiten auf, die günstig zu einem Vielfliegerstatus verhelfen. Dabei handelt es sich um einen Status Run mit Emirates, der nicht nur einen First Class Flug zu einer traumhaften Reisedestination beinhaltet, sondern mit dem man gleichzeitig den Emirates Skywards GOLD Status erhält. Und dieser hat es in sich. So bringt der Status neben den üblichen Vorteilen wie Lounge-Zugang, Check-in am Business oder First Class Schalter, erhöhten Freigepäckmengen und bevorzugter Gepäckbehandlung vor allem auch zahlreiche Upgrademöglichkeiten mit sich. Da die Maschinen bei Emirates chronisch überbucht sind, werden Passagiere mit einem hohen Status in der Regel auf einem von zwei Flügen kostenlos von der Economy auf die Business Class upgegradet.

Neben First Class Angeboten werden auch zahlreiche günstige Business Class Flüge vorgestellt, wie zum Beispiel die Option, für 800 Euro mit Lufthansa in die USA zu fliegen. Zudem erfahren Sie auch, wie Sie auf bestimmten Flügen einen Bonus von bis zu 30.000 Meilen erhalten oder wie Sie Meilen besonders kostengünstig kaufen und sammeln können.

Neben den Themen „Flüge“ und „Meilen“ beinhalten die Insider News aber auch unzählige Tipps für kostengünstige Übernachtungen in den schönsten Luxushotels weltweit. So wird zum Beispiel eine Strategie beschrieben, mit der man problemlos Freinächte in Ritz-Carlton Hotels erhalten kann. Verschiedene Promotioncodes helfen zudem dabei, die Punkteausbeute bei Übernachtungen zu verbessern.

Da der perfekte Urlaub oftmals nicht nur aus einem günstigen Business oder First Class Flug und einem schönen Luxushotel besteht, wird im dritten Teil der Publikation verraten, wie auch beim Mieten von Autos einiges gespart werden kann. Sogar das Sammeln von Meilen ist beim Fahren möglich. In diesem Monat gibt es ein Angebot, das bis zu 50.000 Meilen einbringt.

Die Insider-News erscheinen einmal im Monat und können auf www.first-class-and-more.de käuflich erworben werden. Bei Abschließen einer Mitgliedschaft erhält man die Publikation jeden Monat kostenlos zugeschickt und profitiert zudem von vielen weiteren Vorteilen.

Über den Anbieter: “Luxusreisen zu günstigen Preisen” ist das Motto von First Class & More, dem Spezialisten für die optimale Ausnutzung von Kundenbindungsprogrammen a la Lufthansa Miles & More in den Bereichen Airlines, Hotels und Autovermietungen. Seit vielen Jahren versorgt Alexander Koenig, Gründer von First Class & More sowie Buchautor und Kolumnist für die Tageszeitung “DIE WELT”, das Reisemagazin “Clever reisen!” und das Luxusreisemagazin “connoisseur circle” seine Kunden regelmäßig mit den besten Insider-Informationen rund um dieses Thema. Darüber hinaus liefert First Class & More umfassende Informationen zu den interessantesten Reisezielen weltweit, wobei Dubai einen besonderen Schwerpunkt bildet. Für Dubai gibt es einen 380 Seiten umfassenden kostenlosen Reiseführer.

Urlaub in Salzburg –für jeden Geschmack

Das Land Österreich gehört zu den beliebtesten Reisedestinationen. Österreich bietet viele Attraktionen, angefangen von wunderschönen Städten über herrliche Seen und die faszinierende Bergwelt. Besonders schöne „Fleckerl“ gibt es im Salzburger Land mit seiner Landeshauptstadt Salzburg. Egal ob Städtereise oder Urlaub rund um den Wolfgangsee, passende Hotels in Salzburg und Umgebung sind in großer Auswahl vorhanden. Das Salzburger „Seenland“ bietet neben einfachen und schlichten Hotels auch tolle Wellness Hotels an. Die Idylle und Ruhe der Landschaft kehrt auch im Wellness Hotel ein und das alles zu einem tollen Preis-/Leistungsverhältnis. Abseits vom Massentourismus oder Mitten in der Stadt, für jeden Geschmack und Geldbeutel ist die passende Unterkunft schnell gefunden.

Hotels in Salzburg
Ob 2 oder 3 Sterne oder sogar ein Luxushotel, in der Region Salzburg findet jeder seinen wohlverdienten Ausgleich zum oft stressigen und hektischen Arbeitsalltag. Im Wellness Hotel einfach die Seele baumeln und sich im Spa-Bereich verwöhnen lassen. Neue Kraft tanken und das alles in mitten einer atemberaubenden Landschaft und im Einklang mit der Natur. Trotz aller Moderne die in Salzburg zu finden ist, kommen auch Einfachheit und Ursprünglichkeit nicht zu kurz. Urlaub in Salzburg bietet mehr. Die Alpen, idyllische Plätze und Orte, gut geführte Hotels und kulinarische Spezialitäten, die ideale Mischung aus Kultur und Natur, all das finden Gäste im Salzburger Land.

Was bietet Salzburg?
Die viertgrößte österreichische Stadt und seine Umgebung haben einiges zu bieten. Dazu zählen sicher:

– Der Salzburger Dom
– Die Wasserspiele im Schlosspark Hellbrunn
– Die Hohensalzburg
– Die Alpen
– Den Nationalpark Berchtesgarden
Schloss Mirabell
– Die gesamte Altstadt von Salzburg
– Zahlreiche Museen wie etwa das „Haus der Natur“ oder das „Salzburg Museum“

Langeweile kommt hier sicher nicht auf. Die Liste an Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten sind enorm. Aber auch Badegäste, Wanderer, Mountainbiker oder Kletterer kommen im Salzburger Land sicher nicht zu kurz. Gut ausgeschilderte Wander- und Radwege, schöne Badestrände an einem der Salzburger Seen, sind nur einige von vielen Attraktivitäten, die diese Region zu bieten hat. Vom Ausflug zurück und an einem regnerischen Tag lässt man sich dann im Hotel verwöhnen. Wellness, Erholung, Entspannung gepaart mit kulinarischen „Schmankerln“ aus der guten österreichischen Küche. Wer dies einmal erlebt hat, möchte am liebsten nie mehr nach Hause fahren und nicht selten wird das Hotel auch für den nächsten Urlaub gleich wieder gebucht. Ein Urlaub in Salzburg ist mehr als nur verreisen. Hier werden Körper und Geist inspiriert, entspannt und gestärkt.

Weitere Infos gibt es auf www.gmachl.com

Die Masca Schlucht auf Teneriffa

Die Masca Schlucht auf Teneriffa gehört zu meinen TOP 5 Wanderungen in diesem Jahr. Wer die Insel besucht sollte unbedingt diese Schlucht durchqueren und als Belohnung nach einer anstrengenden Tour winkt ein Bad im Kristallklaren Wasser … ein Traum.

Hier ein paar Impressionen die ich mit dem Handy aufgenommen habe.

Mit Ping-Pong Strategie zum günstigen Lufthansa Business Class Flug

Die regulären Preise für interkontinentale Business Class Flüge liegen bei ca. 3.000 bis 7.000 Euro, in der First Class können es sogar mehr als 10.000 Euro werden. Doch bis zum 18.10. gibt es eine Insider-Strategie mit Codenamen „Ping-Pong“, die Ersparnisse von bis zu 80% ermöglicht.

Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob man Economy Class oder Business Class fliegt. So bietet die neue Lufthansa Business Class beispielsweise bequeme 180 Grad Betten, so dass man auch bei Nachtflügen stets erholt am Zielort ankommt. Auch das Entertainment und die On-Board Verpflegung ist auf einem komplett anderen Level. Wer schließlich First Class fliegt wird nie mehr im Leben Economy Class fliegen wollen und selbst die Business Class wirkt im Vergleich schon etwas einfach.

Leider haben solche Flüge Ihren Preis und man muss sich überlegen, was einem bei begrenztem Budget im Urlaub wichtiger ist: Der Flug oder die Hotels. Da man mehr Zeit im Hotel als im Flieger verbringt, fällt oft die Entscheidung für das Hotel. Doch jetzt kann man auf einmal beides haben.

Alexander Koenig, der als Kolumnist für die Tageszeitung „Die Welt“ und das Luxusreisemagazin connoisseur circle schreibt, hat vor vielen Jahren die Firma First Class & More ins Leben gerufen (www.first-class-and-more.de). Die Idee von First Class & More ist es, Luxusreisen in Business und First Class und den schönsten fünf Sterne Hotels erschwinglich zu machen. Doch wie funktioniert das? Die Antwort ist: Mit Insider-Strategien basierend auf Kundenbindungsprogrammen wie Lufthansa Miles & More & Co.

Für den Oktober hat Koenig wieder eine neue Strategie für seine Kunden ausgearbeitet. In seinem Insider-Bulletin „Business und First Class günstig“ beschreibt er eine Strategie mit dem Codenamen „Ping-Pong“, die zu Ersparnissen bei Business und First Class Flügen mit den besten Star Alliance Airlines von bis zu 80% führt. Ob Lufthansa, Swiss, Thai, Singapore Airlines, Austrian, Turkish Airlines etc. Mit all diesen Airlines gibt es die Möglichkeit, erhebliche Ersparnisse zu generieren.

Hier ein paar Beispiele (hier findet sich eine Übersicht), wobei der erste Preis jeweils für einen Rundflug in Business Class und der zweite Preis in First Class gilt. Es handelt sich um ungefähre Preise, die sich täglich leicht ändern können: Japan, China, Hong Kong  1.172/1.448 Euro, Thailand, Vietnam, Bali, Indien 1.310/1.735 Euro, Dubai 897/1.172 Euro, Südafrika 1.104/1.448 Euro, USA, Hawaii, Karibik, Mexiko 1.448/2.166 Euro, Südamerika 1.448/2.310 Euro, Australien 2.080/2.884 Euro. Die besten Chancen hat man auf Flügen Richtung Asien.

Doch was hat das Ganze mit „Ping-Pong“ zu tun? Die Idee der Insider-Strategie ist es, dass sich zwei bis drei Leute zusammenfinden und sich dann sozusagen den „Ball“ hin- und her zuspielen. Was hier zunächst kryptisch klingt, wird ganz klar, wenn man das neue Insider-Bulletin liest. Man hat bis zum 18.10. die Möglichkeit, sich eine Option auf diese Preise zu erwerben. Die Flüge bucht man dann ab November oder auch später für die Jahre 2012, 2013 oder sogar 2014. Allerdings sind natürlich zu solchen Preisen nicht immer Kontingente verfügbar. Daher muss man mit seinen Flugdaten etwas flexibel sein. Es ist eine Strategie für Urlaubsreisende, nicht Geschäftsreisende. Wenn man dem Ganzen aber genug Vorlauf gibt und in den Daten flexibel ist, wird man in der Regel fündig.

„Unzählige unserer Kunden haben mit ähnlichen Strategien schon Flüge in alle Welt mit teilweise sogar 90% Rabatt gebucht. Ein Highlight von vor eineinhalb Jahren war ein Lufthansa First Class Flug nach Tokio für etwas mehr als 1.000 Euro statt regulär 12.000 Euro. Doch die Ping-Pong Strategie ist neu und vermag die bisherigen Preise weiter zu senken“, so der Reiseexperte Koenig. Premium-Mitglieder von First Class & More erhalten zu einem Preis von weniger als fünf Euro pro Monat solche Insider-Bulletins und unzählige weitere Tipps und Publikationen, so z. B. die monatlich erscheinende 60 bis 80 Seiten starke Ausgabe der Insider-News (erscheint morgen neu)  immer gratis. Wenn man auch nur einmal eine Aktion nutzt, hat man gleich mehrere tausend Euro gespart. Mehr Informationen finden sich auf www.first-class-and-more.de

Mach deine Stadt zum Spielfeld

Sponsored Post

Mach mit der tripventure-App deine Stadt zum virtuellen Spielfeld. Tauche mit deinem Smartphone in spannende Abenteuer ein und erlebe live die virtuelle Realität. Dank Augmented Reality begegnest du unterschiedlichen virtuellen Charakteren, löst knifflige Rätsel und entdeckst Gegenstände, die spannende Interaktionsmöglichkeiten bieten. Freunde klassischer Adventure-Games werden zum Beispiel im tripventure Spiel „Secret-City“  durch das Lösen von Rätseln, witzigen Dialogen, liebevoll gezeichneten Figuren und einem schrägen Soundtrack auf ihre Kosten kommen.

Die location-based Game-Plattform tripventure bietet dir zahlreiche Spiele und Geschichten zur Erkundung europäischer Metropolen an. Das Ganze kann dann genau so aussehen.


Neben dem Spielgeschehen kannst du unterwegs Informationen zu Gebäuden und anderen Sehenswürdigkeiten abrufen und somit spielend einfach Berlin, London, Paris, Rom, Barcelona oder Stockholm kennenlernen. Am besten wirfst du selbst mal einen Blick auf www.tripventure.net.

Urlaub muss nicht immer Teuer sein

Urlaubszeit ist Reisezeit. Und natürlich sollen die Urlaubstage auch die schönsten Tage des Jahres werden. Da möchte man nicht unbedingt ständig an die Urlaubskasse denken müssen. Schließlich sitzt das Geld bei vielen nicht mehr ganz so locker wie noch zu D-Mark Zeiten. Umso besser wenn man dann schon im Vorfeld einige Dinge berücksichtigt um nicht unnötig Geld auszugeben. Es sind viele kleine Dinge die man berücksichtigen kann um das Portemonnaie nicht unnötig zu belasten. Doch am Ende summieren sich diese kleinen Dinge und man kann ordentlich sparen.

Das geht schon bei der Urlaubsplanung los. Im Internet kann man heute schneller vergleichen, ordentliche Rabatte herausholen und individuelle Reisen zusammenstellen. Frühbucherrabatte und Last-Minute-Angebote sind hier die Stichworte. Wer sich früh festlegen kann wohin es gehen soll oder ganz spontan entscheiden kann wohin man reisen will der kann viele Sonderangebote oder Rabatte nutzen.

Gerade im Internet bieten immer gleich mehrere Reiseanbieter die gleiche Reise für unterschiedliche Preise an. Sucht man seine Urlaubsreise nur im Katalog oder auf der Internetseite eines Reiseanbieters zahlt man meistens deutlich mehr als nötig. Ein Vergleichen der Reiseanbieter auf den verschiedenen Reiseportalen lohnt sich allemal. Hier werden einfach die eigenen Wünsche und Vorlieben zu Anreise und Unterkunft eingegeben und schon kann man zum Beispiel Online über Expedia die Pauschalreise für einen günstigen und trotzdem schönen Urlaub finden, vergleichen und buchen.

Wer außerdem noch darauf verzichten kann in der Ferienzeit zu verreisen, der kann gleich doppelt sparen. Denn gerade in dieser Zeit sind die Preise für die gleiche Unterkunft meistens um ein vielfaches teurer. Das Buchen des Urlaubs ist aber nur ein Teil bei dem man das unnötige Geldausgeben verhindern kann. Auch viele kleine Dinge während des Urlaubs können helfen Geld einzusparen.

Aufnahme vom Superior Room im Jumeirah Port Soller Hotel auf Mallorca

All Inclusive-Reisen bieten sich für eine Rundumversorgung vom Frühstück über Mittagessen, Snacks und Abendessen an. So muss man nicht auf meistens überteuerte Restaurants ausweichen. Hier sollte man vorher schon festlegen was man für Pläne im Urlaub hat. Bleibt man eh nur in Hotel nähe bietet sich All-Inklusive an. Will man viel Entdecken und ist viel Unterwegs ist All-Inklusive eher überflüssig. In diesem Fall bietet es sich übrigens an, einen Mietwagen schon vorab direkt von Deutschland aus zu buchen da eine Buchung aus Deutschland fast immer günstiger ist als direkt vor Ort. Auch hier sind die Online-Reisebüros wie Expedia und Co. bestens mit aktuellen Preisen und Angeboten ausgestattet.

Ist es dann endlich soweit und man ist auf dem Weg in die schönste Zeit des Jahres hier noch eine tolle Idee um die Anreise oder Abreise zu verkürzen. Mit kleinen Spielen kann man sich und seinen Kindern die fast immer zu lange empfundene Fahrt- oder Flugzeit etwas Kurzweiliger gestalten. Das macht die Vorfreude auf den Urlaub gleich viel angenehmer.

(c) Foto – Milos Willing

Bali – Urlaub auf der Insel der Götter

Der Sommerurlaub rückt in Sichtweite. Schön wenn man sich dann mal wieder vom Alltagsstress erholen und sich rundum verwöhnen lassen kann. Wer noch immer nicht weiß wohin die Reise gehen soll, der kann sich ja mal die Sonnige Insel Bali anschauen. Hier findet man ständige Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad, dazu Kilometer lange Traumstrände, Wellness-Oasen und zahlreichen weitere Möglichkeiten seinen Urlaub zu einem wahren Traumurlaub zu machen.

Doch auch wer es im Urlaub lieber aktiv und sportlich mag kommt im Bali-Urlaub auf seine Kosten. Die weltweit berühmten Surfgebiete mit den vielen Surfschulen beispielsweise laden zu einem unvergesslichen Sporturlaub ein. Aber auch andere Wassersportarten wie das beliebte Schnorcheln und Tauchen zwischen bunten Fischen kann man hier lernen und ausführen. Unter www.bali-tours.de zum Beispiel gibt es die ausführlichsten Informationen rund um Bali sowie auch gleich die verschiedensten Reiseangebote.

Bali bietet neben traumhaften Sandstränden mit kristallklarem Wasser und wundervollen Korallenriffen auch tropische Natur und faszinierende Gebirgsstreifen. Ein Besuch bei einem der vielen alten Göttertempeln gehört bei einem Urlaub auf Bali ebenso dazu wie einer der vielen Boottrips zu den an der Küste entlang laufenden Riffen. Langweilig kann es auf Bali jedenfalls nicht werden.

Wer also noch keine Pläne für den diesjährigen Urlaub hat, sollte unbedingt mal bei Bali Tours reinschauen um sich einen unvergesslichen Urlaub zu buchen. Die freundlichen Bewohner, die wunderschöne Landschaft und die erholsamen Stunden am Strand lassen so manchen schon vor Ort feststellen, dass Bali auf jeden Fall auch eine zweite Reise wert ist.

Foto – © ocipalla – Fotolia.com

London Olympia Hotels bekannter Hotelketten ab 68 Euro

Ende Juli beginnen die Olympischen Sommerspiele in London. Dank perfekter Flugverbindungen ist man schnell in der englischen Hauptstadt, doch leider liegen die Hotelpreise pro Nacht in der Regel bei etwa 300 bis 700 Euro. Doch mit Hilfe einer Insider-Strategie kann man Olympia Hotels auch günstig buchen.

Großereignisse wie Messen, Konzerte, Sportveranstaltungen sind für Hotels immer höchst willkommen, um die Übernachtungspreise gerne einmal um den Faktor zwei oder mehr zu erhöhen. Dies gilt insbesondere für DAS Sommersportereignis: Die Olympischen Sommerspiele vom 27. Juli bis zum 12. August in London. Zimmer in Hotels internationaler Hotelketten wie z. B. Crowne Plaza oder Holiday Inn kosten in der Regel zwischen 300 und 700 Euro die Nacht. Viele Zimmer sind auch schon vergriffen.

Alexander Koenig, Buchautor von “First Class & More – Insider-Tipps für smartes Reisen” und Gründer von www.first-class-and-more.de, dem führenden Insider-Portal für Luxusreisen zu günstigen Preisen, stand selber vor demselben Problem, als er ein Hotel für seinen Olympiabesuch buchen wollte. Seit vielen Jahren stellt er für tausende von Kunden Strategien zusammen, wie man mit vergleichsweise wenig Geld Luxus auf seinen Reisen genießen kann. So sah er sich auch hier herausgefordert und mit einem kleinen Kniff ließen sich in der Tat Hotels bekannter Hotelketten während der Olympischen Spiele in guter Lage für 68 bis 159 Euro finden. Olympia Hotels günstig zu buchen war also kein Traum mehr, sondern Realität.

In dem neuesten Insider-Bulletin “Olympia 2012 London” hat er die Olympia-Strategie für günstige Hotels Schritt für Schritt beschrieben zusammen mit den Verfügbarkeiten für jeden einzelnen Olympia Tag. Wer schnell genug ist, sollte in der Tat in der Lage sein, sich ein Olympia Hotel zum Sonderpreis zu sichern. Es handelt sich hierbei jedoch um keine offiziellen Olympia Angebote, die sich über Hotelsuchmaschinen finden ließen, sondern um einen Olympia Insider Tipp.

Das Insider-Bulletin für günstige Olympia Hotels lässt sich im Shop von First Class & More erwerben. Als Premium-Mitglied erhält man es sogar gratis und erfährt darüber hinaus, wie man das Hotelangebot des Jahres für Hyatt und Radisson Hotels diese Woche nutzen kann. Dabei können nahezu alle Hyatt und Radisson Hotels an Top-Locations weltweit für nur 150 bis 200 Euro gebucht werden.

Mehr Infos finden Sie auf www.first-class-and-more.de

Luxushotels bekannter Hotelketten für 23 Euro die Nacht

Typischerweise kosten 5 Sterne Hotels an angesagten Locations 150 Euro aufwärts. Dies gilt insbesondere für die Marken bekannter Hotelketten. Doch im Moment gibt es eine sehr kurzfristige Aktion, bei der man auch schon für 23 Euro pro Nacht 5 Sterne Luxus genießen kann.

Luxushotels günstig buchen ist nicht immer einfach. In der Regel bemüht man eine der großen Hotelsuchmaschinen und hofft auf gute Angebote. Es gibt mittlerweile auch genügend Hotelbuchungsseiten, die unzählige andere Seiten nach den günstigsten Preisen durchsuchen wie z. B. trivago oder hotelscombined. Doch es gibt einen weiteren Weg, der sehr oft noch vielversprechender ist. Und zwar geht es um die optimale Ausnutzung von Hotelkundenbindungsprogrammen wie Hilton HHonors, Priority Club & Co.

Die wenigsten wissen, dass man kein häufiger Gast einer Hotelkette sein muss, um trotzdem von deren Programm optimal profitieren zu können. Alexander Koenig, Geschäftsführer und Gründer des Insider-Portals First Class & More (www.first-class-and-more.de) und Autor des Buches „First Class & More – Insider-Tipps für smartes Reisen“ weiß um diesen Tatbestand. Seit vielen Jahren erarbeitet er daher für seine Kunden einfach umsetzbare Strategien, mit deren Hilfe sie das Optimale aus Ihren Programmen herausholen. Und das macht manchmal wirklich einen gewaltigen Unterschied aus: „Vor kurzem hatten wir ein Paar, das in die Flitterwochen auf die Malediven fliegen wollte. Gebucht war eine Präsidentensuite in einem Hilton Resort. Bisher hatte das Paar nie Kundenbindungsprogramme genutzt. Wir haben sie zu Hilton HHonors angemeldet, ein paar Einstellungen in ihrem Account vorgenommen, sie zu Sonderaktionen angemeldet und am Ende ihres Aufenthalts hatten sie auf einmal eine weitere Maledivenwoche gratis.“

Das Potenzial ist wirklich enorm. Man kann bisweilen für jeden Euro, den man in Hotels einer bestimmten Hotelkette ausgibt, einen Euro oder sogar mehr wieder in Form von Freinächten zurück bekommen. Dafür muss man aber zwei Dinge wissen: Zunächst, wie man die meisten Punkte sammelt und danach, wo man die Punkte mit dem größten Return einsetzt.

First Class & More bietet seinen Premium-Mitgliedern genau diesen Service. In der monatlichen Publikation „Insider-News“ wird Schritt für Schritt beschrieben, wie solche Angebote auszunutzen sind und man ein Luxushotel günstig buchen kann. Und im Moment gibt es ein ganz besonders spannendes Angebot, das nur noch wenige Tage gelten wird. Für Aufenthalte bis Ende Mai zahlt man in ausgewählten Intercontinental, Crowne Plaza und Holiday Inn Resorts nur ca. 23 Euro pro Nacht. Dazu gehören z. B. Hotels wie das Intercontinental Asiana Saigon, das Crowne Plaza Prag, das Intercontinental Manila sowie weitere Hotels in Kapstadt, Nairobi, Frankfurt am Main, Toronto, Montreal, Budapest, Shanghai, Peking, Bangkok, Jakarta u.v.m. Auch hier muss man einen kleinen Trick anwenden, um den Preis realisieren zu können. Hierfür gibt es für Premium-Mitglieder von First Class & More ein Sonderdokument zum Download, in dem alles Schritt für Schritt beschrieben ist. Weitere Infos finden Sie auf www.first-class-and-more.de

Schnell Flugpreise vergleichen günstige Flugtickets für den Urlaub ergattern

Der Frühling steht vor der Tür und da stellen sich viele von uns nur eine Frage: Urlaub schon gebucht? Wenn nicht, dann wird es aber höchste Zeit. Nicht nur dass die Flugtickets zur Zeit noch recht günstig zu haben sind, auch die meisten Urlaubsziele melden noch immer freie Plätze und Hotelzimmer. Da heißt es jetzt schnell agieren, ins Internet schauen, Flugpreise vergleichen und Hotel oder Appartement buchen. Und schon kann man sich auf das Jahresereignis freuen.

Auch die beliebten Last Minute Angebote werden jetzt immer günstiger. Schnell mal noch ein Flugticket für den spontanen Osterurlaub buchen und schon steht der Urlaub auch schon vor der Tür.
Gerade im Internet tummeln sich dabei recht viele Möglichkeiten um ein günstiges Flugticket und eine dazu passende Unterkunft für ein erholsamen oder auch aufregenden Urlaub zu buchen. Da scheint das Angebot hier und da vielleicht etwas unübersichtlich und schon alleine die Flugpreise zu vergleichen scheint schon recht zeitaufwendig. Aber mit dem passenden Vergleichsportal gelingt das finden des günstigen Flugtickets recht schnell und unkompliziert.

Ist dann das passende Flugticket gefunden, fehlt nur noch das passende Hotel. Egal ob Sonnenurlaub am Strand oder auch noch schnell mal in den Skiurlaub in der Schweiz, in wenigen Stunden ist man mit dem gebuchten Flugticket weg vom Alltagsstress und kann sich ganz und gar auf die schönste Zeit im Jahr freuen. Und die Fluggesellschaften freuen sich ebenfalls, wir Deutschen sind ja nicht umsonst für unsere unbändige Reiselust bekannt.

Wer den Sommer also nicht wieder stundenlang auf der Autobahn verbringen will, der geht zum Flugpreise vergleichen ins Internet, schnappt sich seinen Flieger und ist in wenigen Stunden erholt und entspannt im Urlaub.